Sommernachtbiathlon

Die nunmehr 4. Auflage des Sommernachtbiathlons in Edderitz fand am letzten Wochenende statt. Mit weiter steigenden Teilnehmerzahlen etabliert sich der Wettkampf fest im Terminkalender der Sommerbiathleten. Schon zur Tradition geworden ist das Wettkampfschießen der Feuerwehr, als Dankeschön für ihre riesige Unterstützung. Nachdem alle Scheinwerfer und Heliumballons in Position gebracht waren, begann das Anschießen. Am ersten Wettkampftag ist ein „Massenstart einmal anders“ im Programm. Hier müssen alle Sportler 4x Schießen , können sich aber die Schießeinlagen (liegend oder stehend) aussuchen. Außerdem gibt es noch für jeden 4 Nachlader die beliebig eingesetzt werden können. Dadurch ist Spannung vorprogrammiert. In der Damenklasse siegte nach einem spannendem Rennen Sandra Wichmann vor Kerstin Finze und Anne Pietrasik. Im selben Rennen starteten auch die Schülerinnen. Hier starteten auch zahlreiche Sportler vom Bundesstützpunkt in Altenberg. Sie zeigten Biathlon auf hohem Niveau. Einzige Köthner Starterin Josie Schnarr zeigte das ihr Sieg in Gifhorn keine Eintagsfliege war. Sie belegte Platz 4. Auch die Schülerinnen C zeigten in diesem Rennen ihr Können. Hier siegte in einem beherzten Rennen Emelie Hammer vor Jessica Friedrich und Katharina Wolf. In der zweiten Startgruppe waren die Schüler männlich und die „kleinen“ Schüler. Auch die Altenberger Schüler wurden von den Köthner gut durchgemischt. Cedrik Loettel (2 Jahre jünger)belegte mit einem für ihm Supergutem Schießen Platz 2. Maurice Herold (sogar 3 Jahre jünger) rangierte sich auf Platz 4 ein. Die Schüler C dominierte wiederum Alexander Finze vor Marlon Herold. Er bot am Schießstand als 6-jähriger eine Klasseleistung mit nur einem Schießfehler bei 4x Schießen. Schon bei völliger Dunkelheit starteten die Jugendklasse und die Herrenklasse. Die Jugendklasse beherrschte Johannes Pick vor Tim Wachsmuth und Tobias Feige. Christoph Finze demonstrierte seinen Schützlingen aus Altenberg mit 4x 0 Fehlern wie Schießen geht. Als Trainer ist es gar nicht so einfach vor den Augen seiner Sportler an den Start zugehen. Einige Köthner Leistungsträger wie Tobias Schröder, oder Steffen Jabin fehlten leider an diesem Tag. Christoph Finze siegte vor Heiko Naumann und Steffen Friedrich. In der Herren Altersklasse setzte sich Torsten Franke vor Peter Bessler und einigen Gaststartern durch.
Am 2. Tag begann die letzte Startgruppe des Abends. Beim Shoot out stehen die Sportler beim Start hinter ihrer zugelosten Schießbahn. Auf das Startkommando hat jeder 5 Schuss liegend und 5 Schuss stehend zu absolvieren. Danach geht es erst auf die Laufrunde. Nach den entsprechend den Schießergebnissen notwendigen Strafrunden geht es dann im Sprint weiter. Im 1. Rennen des Tages kamen Christoph Finze mit 1 Schießfehler und Johannes Pick mit leider etwas mehreren Fehlern auf das Siegertreppchen. Steffen Friedrich und Tobias Feige verbesserten sich um je 1 Platz auf Rang 2. Platz 3 in der Jugendklasse ging an Tim Wachsmuth. In der 2. Startgruppe der Frauen und der Schüler weiblich sollte es wieder zu spannenden Rennen kommen. Bei den Frauen wiederholte Sandra Wichmann ihren Sieg vom Vortag. Platz 2 ging nach viel Kampf an Kerstin Finze und Rang 3 wiederum an Anne Pietrasik. Josie Schnarr stellte sich wiederum der Übermacht der Sachsen. Sie belegte Rang 4. Bei den Schüler C wurde alles durcheinander gewürfelt. Diesmal siegte Katharina Wolf vor Emelie Hammer und Jessica Friedrich. Die Schülerklasse männlich sollte eine riesige Überraschung hervorzaubern. Maurice Herold zeigte nicht nur der Konkurrenz wie man wenig Fehler schießt, er konnte auch am bessten Strafrunden zählen. Durch 2min Zeitstrafe für den Erstplatzierten wegen nichtgelaufener Strafrunde, sollte Maurice von Platz 2 auf Platz 1aufrücken. Cedrk Loettel hatte einige Schwierigkeiten am Stand und belegte Rang5. Alexander Finze sollte heute einige Strafrunden mehr laufen müssen, ihm gelang es aber trotzdem den Sieg vor Marlon Herold einzufahren. Für die Erwachsenen und die Jugendklasse war es die letzte Standortbestimmung vor der Deutschen Meisterschaft in Altenberg im September. Wünschen wir allen viel Glück und viel Erfolg.

geschrieben von Kerstin Finze

..zurück

Skiclub 1927 Köthen e.V.