Deutschlands Sommerbiathlonzentrum liegt in Köthen!

Am vergangenen Wochenende fand der erste Teil der deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon in Altenberg statt. In diesem Jahr wurden die Deutschen Meisterschaften erstmalig auf zwei Termine gelegt. Im sächsischen Altenberg wurden am vergangenen Wochenende die Wettbewerbe für die Erwachsenen im Kleinkaliber und Luftgewehr durchgeführt. Die Nachwuchsathleten werden vom 20.-22. September 2013 auf dem Sonnenberg im niedersächsischen Clausthal-Zellerfeld ihre Deutschen Meisterschaften austragen.
Bei besten Wetterbedingungen gingen die Biathleten des Teams Sachsen Anhalt, bestehend aus 3 Sportlern von der SGI Zerbst und 14 Sportlern vom Skiclub 1927 Köthen in die Wettbewerbe. Die erste zu absolvierende Disziplin, der Sprintwettbewerb im KK und LG wurde am Freitag ausgetragen. Dieser gilt gemeinhin als Standortbestimmung für die jeweiligen Sportler. Schon am ersten Wettkampftag konnten die Sportler des Skiclub 1927 Köthen Erfolge für das Bundesland Sachsen-Anhalt erringen und ließen somit keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie in diesem Jahr hervorragend vorbereitet sind.
Valentin Suttkus, zum ersten Mal beim Sommerbiathlon dabei, siegte im Wettbewerb Sprint KK in der Jugend männlich, Johannes Pick belegte in dieser Kategorie Platz 3. Ein starkes Wochenende absolvierte Tobias Schröder. Er ging in allen ausgetragenen Wettbewerben der Herrenklasse an den Start und belegte in der Herrenwertung Sprint KK den 2. Platz vor Peter Hoffmann. Grit Otto war das weiblich Pendant zu Tobias Schröder. Auch sie startete in allen Wettbewerben der Damenklasse und konnte sich im Ziel immer auf einem Medaillenrang einordnen. So gewann sie das Sprintrennen der Damen im Kleinkaliber, im Luftgewehr errang sie eine Bronzemedaille. Bei dem Sprintwettbewerb LG der Herren siegte im stärksten Starterfeld mit 53 Startern bravourös mit nur einem Schiessfehler Peter Hoffmann, Tobias Schröder errang mit 40 Sekunden Rückstand den 3. Platz. Am Sonnabend beim Massenstart der Herren im KK wurde Tobias Schröder dann zum zweiten Mal Vizemeister an diesem Wochenende. Torsten Franke startete erstmalig in der Kategorie Herren AK. Anfänglich sah es so aus, als sollte sich das Schicksal der vergangenen Jahre wiederholen, in denen er regelmäßig am Medaillenerfolg vorbeigeschrammt war. Doch diesmal lief es am zweiten Tag trotz einer starken Konkurrenz hervorragend und so erkämpfte Torsten Franke den deutschen Vizemeistertitel im KK –Massenstartrennen der Herren AK. Auch für Johannes Wolf wurde der zweite Tag ein Erfolgstag. Hoch konzentriert ging er in das Massenstartrennen KK der Junioren und zeigte eine souveräne Leistung. Mit nur einem Fehler beim 3-maligen Schiessen hat er die Konkurrenz beeindruckt und mit beachtlichem Vorsprung vor seinem Teamkollegen Valentin Suttkus den Deutschen Meistertitel im Massenstart errungen. Grit Otto bestätigte am Sonnabend ihre bestechende Form und gewann im Massenstart KK abermals eine Bronzemedaille. Im Massenstart Luftgewehr wurde sie erneut Deutsche Meisterin. Die Krönung einer jeden Deutschen Meisterschaft sind die Staffelwettbewerbe. Zeigen doch erst sie, wie kompakt und leistungsstark ein Team ist.
Der Skiclub 1927 Köthen stellte auf der diesjährigen deutschen Meisterschaft für Sachsen-Anhalt mindestens 1 Team in den Wettbewerbskategorien. Unschlagbar präsentierten sich die Herrenteams: Staffel KK (Peter Hoffmann; Christoph Finze; Tobias Schröder) und Staffel LG (Peter Hoffmann; Andreas Hoffmann; Tobias Schröder). Beide Staffelteams wurden Deutscher Meister und konnten somit den Titel der Vorjahre erfolgreich verteidigen. Dass ist schon eine Ansage an die bundesdeutsche Herrenkonkurrenz! Doch auch die Jugendstaffel in der Besetzung Johannes Wolf; Johannes Pick und Valentin Suttkus haben bewiesen, dass sie durchaus in der Lage sind, als nunmehr deutscher Vizemeister, eines Tages in die Fußstapfen der „Großen“ zu treten. Wobei man hier noch anmerken muss, dass die Jugendstaffel auf Grund des Reglements in der Juniorenkonkurrenz starten musste. Die Damenwettbewerbe wurden dominiert von den Staffeln aus Baden Württemberg, Bayern und Westfalen. Doch errang die Damenstaffel des Skiclub 1927 Köthen in der Besetzung Grit Otto, Anne Pietrasik und Sandra Wichmann den 3. Platz im KK Staffelrennen sowie den undankbaren 4. Platz im Luftgewehrwettbewerb.
Alle weiteren Starter des Teams Sachsen – Anhalt ordneten sich bei den Wettkämpfen zur deutschen Meisterschaft vorwiegend im guten Mittelfeld ein.
Der Skiclub 1927 Köthen ist mit dem Ergebnis: 7 x Gold – 5 x Silber und 6 x Bronze der erfolgreichste nationale Verein im Sommerbiathlon der Bundesrepublik Deutschland. Unser Dank dafür gilt der Unterstützung des Kreissportbundes Anhalt-Bitterfeld, des Landkreises Anhalt-Bitterfeld sowie des Landesschützenverbandes Sachsen-Anhalt. Besonderer Dank gilt dem Autohaus Jarski in Görzig, dem Toom Baumarkt in Köthen, der Kultur-, Sport und Sozialstiftung der Stadt Köthen, der Envia M genauso wie allen hier nichtgenannten Trainern, Spendern und Helfern.

geschrieben von Prof. Dr.-Ing. Eckart Wolf

..zurück

Skiclub 1927 Köthen e.V.