Johannes Wolf mit guter Wintersaison im Biathlon

Am vergangenen Sonntag endete für den Köthener Nachwuchsbiathleten Johannes Wolf eine erfolgreiche Wintersaison. Seit August letzten Jahres trainiert Johannes Wolf am Sportinternat Harz in Clausthal-Zellerfeld. Hier kann er inzwischen auf einen qualitativen Sprung seiner bisher schon guten sportlichen Entwicklung beim Skiclub 1927 Köthen verweisen. So war er maßgeblich am Erringen des deutschen Vizemeistertitels im Schüler-Teamwettbewerb für seinen neuen Verein WSV Clausthal-Zellerfeld beteiligt. In der Einzelwertung des DSV-Schülercups, dem höchstem nationalen Wettbewerb für Schüler, konnte er auf Tuchfühlung an die dominierenden Sportler aus Bayern, Sachsen und Baden Württemberg aufschließen. Vor dem abschließenden Massenstartwettkampf, ausgetragen am vergangenem Wochenende in der DKB Arena in Oberhof, lag Johannes auf einem aussichtsreichen 6. Platz in der Gesamtwertung aller bis dahin ausgetragenen Saisonrennen. Unter den über 40 startenden Sportlern ging er hoch motiviert in den abschließenden Massenstartwettbewerb. Der Wettkampf gestaltete sich bis zum letzen Schießen ergebnisoffen. Johannes setzte alles auf eine Karte und versuchte ein schnelles letztes Stehendschiessen zu absolvieren. Leider blieben 3 Scheiben stehen und Johannes erntete mit einem 14. Platz sein schlechtestes Saisonergebnis. In der Jahresgesamtwertung konnte er sich auf dem 9.Platz unter den führenden Schülerbiathleten der Bundesrepublik etablieren. Die nächsten Wochen stehen nun unter dem Zeichen der Regeneration, bevor es mit der Saison im Sommerbiathlon losgeht. Hier startet er als amtierender Deutscher Meister für den Skiclub 1927 Köthen.

Geschrieben von: Prof. Dr. Eckart Wolf

..zurück

Skiclub 1927 Köthen e.V.