DSC Luisenthal

Am vergangenen Wochenende fanden die Auftaktwettkämpfe im Deutschen Schülercup statt. Der Ausrichter war der Luisenthaler SV, jedoch mussten aufgrund des Tauwetters die Wettkämpfe in die DKB-Skiarena nach Oberhof verlegt werden. Rund 190 Starter aus ganz Deutschland stellten sich an den Start. Bei plus 4 Grad und entsprechend weicher Spur stand am Samstag das Einzelrennen auf dem Programm. Es mussten Streckenlängen von 4 km
(AK13 ), 6 km ( AK14 ) sowie 8 km ( AK15 ) bewätigt sowie 2, 3 oder 4 Schießeinlagen
(je nach Altersklasse ) absolviert werden. Für jeden Fehlschuss gab es Zeitstrafen von 30 Sekunden ( AK 13 ) sowie 45 Sekunden (AK 14/15). Beim Sprint am Folgetag gab es für alle 2 Schießprüfungen, wobei für jeden Fehlschuss eine Strafrunde zu laufen war. Dafür waren die Strecken mit 3, 4 bzw. 6 Kilometern entsprechend kürzer. Für den Skiclub 1927 Köthen ging in der AK 13 m Johannes Pick an den Start. Er hatte 4 Kilometer zu absolvieren mit zwei liegenden Schießeinlagen. Er konnte in den vergangenen Trainingseinheiten seine Schießleistung stabilisieren. Mit einer Gesamtschießfehlerzahl von 3 konnte er recht zufrieden sein. Mit einer guten Laufleistung kam für ihn am Ende ein 16. Platz heraus. In der AK 14 m gingen mit Johannes Wolf und Tobias Feige gleich zwei Starter auf die schwere Strecke. Johannes schoss sehr stark, vergab sich jedoch mit 2 Schusselfehlern einen Platz unter den ersten 6 in Deutschland. Bei seinen 3 Schießeinlagen konnte mit 3 Gesamtfehlern recht zufrieden sein. Auch er wurde am Ende 16. in seiner AK. Tobias Feige hatte größere Probleme am Schießstand mit den schwierigen Bedingungen zu recht zu kommen. Trotz seiner insgesamt neun Schießfehler ließ er sich nicht entmutigen und lief ein ordentliches Rennen auf der Strecke. Am Ende war es für ihn Platz 34. Am zweiten Tag konnten die Sportler nicht an die gezeigten Leistungen anknüpfen. Johannes Pick leistete sich in beiden Schießeinlagen 3 Fehler und konnte diese nicht auf der Strecke kompensieren. Am Ende wurde es trotzdem ein respektabler 23. Rang. Tobias Feige konnte sein Liegendschießen stark verbessern und schoss 0 Fehler. Jedoch kamen im stehenden Anschlag die alten Fehler wieder durch und er ging mit fünf Strafrunden auf die nächste Runde. Am Ende wurde er 32. Auch für Johannes Wolf lief es an diesem Tag nicht so gut am Schießstand. Er ließ bei jedem Anschlag zwei Scheiben stehen und wurde am Ende 26. Der erste Deutsche Schülercup war die erste Standortbestimmung in diesem Winter. Mit einigen Teilleistungen konnte das Trainergespann Christoph Finze und Tobias Schröder zufrieden sein. Jedoch hat der Wettkampf auch die Schwachstellen aufgedeckt an den gearbeitet werden muss. Der nächste DSC findet vom 4. bis 6. Februar in Chlaustal-Zellerfeld statt. Bis dahin warten noch einige Trainingseinheiten auf die Sportler und Trainer.

..zurück

Skiclub 1927 Köthen e.V.