Zweiter Edderitzer Skitag im Seebad in Edderitz

Schon zum zweiten Mal fand am vergangenen Sonntag der Edderitzer Skitag statt. Der Skiclub 1927 Köthen wurde von dem Kreissportbund mit der Durchführung des Wettkampfes betraut. Die Strecke wurde von den Kindern und den Erwachsenen des Skiclubs 1927 Köthen präpariert und zwei Spuren hinein gezogen. Vielen Dank schon einmal an dieser Stelle an die Kampfrichter des Skiclubs 1927 Köthen und alle helfenden Hände. Bei diesem Wettkampf ging es nicht vorrangig um einen sportlichen Wettkampf, sondern mehr um den Spaß am Skilaufen. Dabei wurde eine Altersspanne von 3 bis 73 Jahren erreicht. 41 Skienthusiasten stellten sich der Herausforderung. Als erstes gingen die Kleinsten des Skiclubs 1927 Köthen auf die Strecke. Dabei gewann Alexander Finze vor Alexander Wolf. Beide liefen ihre 500m ohne die helfende Hand von Mutti und kamen auch mit wenig Stürzen davon. Beide hatten sichtlich Spaß am Skifahren und freuen sich schon auf das nächste Mal. Auch Jessica Friedrich aus Halle, absolvierte ihre 500m mit Bravour. Ebenfalls mit sichtlich Spaß am Skilaufen absolvierten Jette-Marie Stade und Katharina Wolf ihre 1km-Runde. Beide hatten starke Konkurrenz aus dem Kreisgebiet. Fenja Leiser zeigte, das man auch in Aken Skifahren kann. Auch Cedrik Loettel hatte einen Kilometer zu absolvieren und kam fast ohne Sturz über die Runde. Sophie Loettel hatte als erstes zwei Kilometer vor sich. Sie musste zwei Runden zurücklegen. Jana Grune vom Köthner Skiverein hatte fleißig als Edderitzrerin geübt und sollte Platz 2 erreichen. Über zwei Kilometer ging Johannes Pick an den Start. Auch er konnte die Ziellinie als Erster Überqueren. Platz 2 ging an Johannes Koch. Er hat Skifahren vom Vati gelernt. Julius Hristov nutzte diesem volkssportlichen Wettkampf als Generalprobe für seinen Start beim Deutschlandpokal in Oberhof. Christopher leiser gab aber nicht auf und konnte den 2. Platz sichern. Bei den Männern kam es zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Andreas Hoffmann und Christoph Finze. Da Andreas Hoffmann kurz vor dem Ziel noch kurz stürzte, konnte Christoph Finze mit 13 Sekunden vor ihm die Ziellinie erreichen. Bei den Damen konnte Sandra Wichmann die jüngere Klasse und Kerstin Finze die ältere Klasse für sich entscheiden. Anne Müller aus Jeßnitz hatte sichtlich Spaß und war erfreut über ihr gutes Abschneiden. Bei den Frauen der älteren Kategorie waren außer Skifahrern noch Kanuten, Segler oder auch Fußballer am Start. Die Älteren Herren stellten mit Lothar Finze auch gleichzeitig den ältesten Teilnehmer des zweiten Edderitzer Skitages. Hier war Thomas Grune vom Köthner skiverein erfolgreich. Gleichzeitig gab es hier auch Tennisspieler, Fußaller, Handballer, Kanuten und Segler am Start. Ein buntesund elusteres Völkchen. Im Ziel wurde bei Kaffee und Glühwein über Schnee, Ski und die einzelnen Rennen philosophiert. Jetzt wird weiterhin fleißig im und am Seebad trainiert, mit der Hoffnung, dass der Schnee noch möglichst lang liegen bleibt.

Ergebnisse: Schüler m bis 10 Jahre: 1. C.Loettel; 2. A. Finze; 3. A. Wolf Schülerinnen bis 10 Jahre: 1. J. Stade; 2. K. Wolf; 3. F. Leiser; 4. J. Friedrich Schüler 11 - 13 Jahre: 1. J. Pick; 2. J. Koch Schülerinnen 11 - 13: 1. J. Grune; 2. S. Loettel Jugend 14 - 18 Jahre: 1. J. Hristov; 2. Ch. Leiser Männer 19 - 35Jahre: 1. Ch. Finze; 2. A. Hoffmann; 3. J. Ungethüm Frauen 19 - 35 Jahre: 1. S. Wichmann; 2. A. Müller Männer Über 35 Jahre: 1. T. Grune; 2. B. Mahner; 3. B. Kleiber; 4. J. Herkner; 5. T. leiser; 6. St. Rausch; 7. St. Kutschbach; 8. T. Koch; 9. D. Lier; 10.Kl. Greiner; 11. H. Knibbich; 12. G. Becker; 13. L. Finze Frauen Über 35 Jahre: 1. K. Finze; 2.R. Grune; 3. Cl. Herkner; 4. B. Wichmann; 5. K. Kleiber; 6.B. Pick; 7. M. Friedrich; 8. v. Greiner

..zurück

Skiclub 1927 Köthen e.V.