2016

 

Wintereinbruch in Mitteldeutschland

Die ersten Schneekilometer

Die Köthener Wintersportler freuen sich tierisch über den Wintereinbruch in Mitteldeutschland. Nach einem recht warmen aber sehr anstrengenden Trainingslager über den Jahreswechsel ging es nun endlich auf Schnee. Im Trainingslager wurde auf der Biathlonanlage des SV Frankenhain intensiv an den Komplexleistungen gefeilt und etliche Technikeinheiten geschrubbt. Im Bundesleistungszentrum in Altenberg wurde schon seit einigen Tagen intensiv Schneegeschossen. So konnten alle Biathleten und Langläufer 2 Tage unter besten Bedingungen viele Trainingskilometer auf Ski absolvieren. Das es auch an beiden Tagen noch vom Himmel schneite machte das Training vollkommen. Alle waren froh endlich Winter! So konnte sich Cedrik Loettel seine Sicherheit auf dem Schnee wieder holen um dann zum DSC Langlauf kommendes Wochenende an den Start zugehen. Zuvor heißt es aber am 9./10.1.2016 zur Sachsenmeisterschaft Biathlon in Oberwiesenthal viele vordere Plätze zu verteidigen. Alexander Finze, Jessica Friedrich und Ronja Twieg werden ihre ersten richtigen Biathlonwettkämpfe haben...zurück

 

Sachsenmeisterschaft Biathlon Oberwiesenthal

Bericht einer Sportlerin

Vom 09. bis 10. Januar 2016 waren wir bei den Sachsenmeisterschaften im Winterbiathlon in Oberwiesenthal. Zum Glück gab es dort genug Schnee. Für alle außer Cedi war es der erste Biathlonwettkampf in diesem Winter. Alex holte sich in der AK 10 männlich am beiden Tagen den Sieg. Larissa startete in der AK 8/9 weiblich und hatte am Samstag mühe, mit den anderen mitzuhalten. Sie belegte Platz 5. Am Sonntag konnte sie sich deutlich steigern und schaffte es auf Platz 4. Jessi war mit ihren 2 Schießfehlern und der Laufleistung am erstem Tag sehr unzufrieden und landete auf dem 9. Platz. Dafür lief es Sonntag viel besser. Sie schoß nur einen Fehler und auch in der Loipe kam sie besser zurecht, sodass Jessica am Ende 6. wurde.
Ich war vor meinem ersten Wettkampf sehr aufgeregt, aber am Schießstand konnte ich mich gut konzentrieren und schoß bei meinen zwei Liegendschießen jeweils nur einen Fehler. Mit meinem 13. Platz war ich deshalb richtig glücklich. Am nächsten Tag gelang mir sogar ein Schießen mit 0 Fehlern, und ich fühlte mich auch auf der Loipe besser.
Malte überraschte uns und sich am meisten, weil er trotz einiger Probleme im Stehendschießen jeweils den 3. Platz erreichte. Cedi freute sich, dass er am Sonnabend durch sein tolles Schießen (0 liegend, 1 stehend) den 4. Platz erreichte. Am Sonntag schaffte er es nur auf den 6. Platz, da er Pech beim letzten Stehendschießen hatte, als der Wind alle Schüsse verwehte und er 5 Strafrunden laufen musste. Henrik hatte am Sonntag die Chance in seiner Altersklasse (AK 8/9 männlich) zu starten, wo er 10. wurde. Das Wochenende war für alle sehr anstrengend und lehrreich, aber auch schön. Wir hatten zur Unterstützung noch Jonas und Emelie dabei, die zwar nicht am Wettkampf teilnehmen konnten, aber im Schnee mit trainierten und uns kräftig angefeuerten...zurück

 

Deutscher Schülercup Biathlon Luisenthal

Erfreuliche Ergebnisse

Zwei Sportler des Skiclub 1927 Köthen vertraten das Land Sachsen-Anhalt beim Deutschen Schülercup Biathlon in Luisenthal. Die Wettkämpfe fanden in der DKB Arena in Oberhof statt. Neuling Malte Neumann und Cedrik Loettel haben in der Vergangenheit schon viele Kilometer in der DKB Arena absolviert. Nach dem offiziellen Training am Freitag mussten sich die Sportler für einen Wettkampfski entscheiden und dieser wurde dann zentral für alle Wettkämpfer präpariert. Erst kurz vor dem Start, im Startbereich, erhält jeder seinen Ski zurück, um dann seinen Wettkampf zu absolvieren. Jeweils in der ersten Runde musste von allen Altersklassen eine Technikrunde gelaufen werden. Verschiedenste Elemente wie Konterkreis, eine Acht am Hang, Einbeinfahren usw. wurden abgefordert. Malte Neumann hatte Pech am Schießstand. Er ließ sich aber von eingefrorenen Schießscheiben nicht beirren und ist seine 1/3 Strafrunden gelaufen, um auf der Liste auf Platz 19 zu erscheinen. Cedrik Loettel konnte mit 3/2 Fehlern nicht ganz sein Können zeigen. Er lief auf Platz 29 ein. Am zweiten Tag zum Verfolger sollte alles besser werden. Malte kämpfte wieder super in der Spur und konnte seinen 19. Platz in der Netto Laufzeit verteidigen. Cedrik Loettel schoss gut. Mit 1/2/1/1 hatte er nur wenige extra Meter zu laufen. Sein Lohn Platz 21. Beide konnten sich gut im Feld der Bundesstützpunkte einrangieren. Hoffen wir, dass es in Oberwiesenthal ähnlich gut läuft...zurück

 

Deutscher Schülercup Biathlon in Oberwiesenthal

Am 18.2.2016 war für Malte Neumann und Cedrik Loettel vom SC 1927 Köthen um 6.30 Uhr Abfahrt zum Schülercup nach Oberwiesenthal. Bereits ab 9.00 Uhr war offizielles Training bei traumhaften Winterwetter und ca. 40cm Schnee. Alle Laufstrecken waren sehr gut vorbereitet und präpariert. Beide machten sich im Komplextraining mit dem Schießstand vertraut. Danach ging`s zum Skitest, denn bis 14.00 Uhr mussten alle ausgewählten Wettkampfski abgegeben sein. Zur Mannschaftsführersitzung gab es einige neue Informationen. Eine Unwetterwarnung sollte zum vorziehen der Staffel führen. Zur abendlichen Wettkampfbesprechung hatten beide die Vorgabe und auch den eigenen Willen am kommenden Tag nach Möglichkeit in die Punkteränge zu laufen.
Zum Einzelwettkampf mussten 3x bzw. 4x geschossen werden. Diesmal gab es für jeden Fehler 45s Strafzeit aufgebrummt. Malte Neumann gelang an diesem Tag ein Superrennen. In der 14m belegte er Platz 11. Cedrik Loettel, der sich im Schießen deutlich stabilisiert hat; konnte mit 0/3/0/0 Platz 19 erreichen. Damit hatten beide ihre Vorgabe sehr gut erfüllt. Die anstehende Staffel wurde vom Wind durcheinander gewürfelt. Da der 3. Starter aus dem Saarland sich am Morgen krank meldete, mussten beide ihre Staffel nach dem 2. Läufer ins Ziel bringen. Cedrik lief von 21 Startläufern die 5.schnellste Zeit auf dieser Runde. Malte merkte man die Belastung des Vortages deutlich an. Er kämpfte, doch es viel ihm schwer. Nach dem 2.Läufer lagen beide auf Rang 11.
Auch Samstag war für uns ein guter Tag. Nun hieß es für Sonntag schnell zu regenerieren. Zum Abschluss kam am Sonntag der Techniksprint an die Reihe. Beide hatten sich nochmal viel vorgenommen. Leider wurde Cedrik durch einen Waffendefekt weit zurückgeworfen. Er musste mit der Reservewaffe schießen, nachdem er bereits 2:30min am Stand verbracht hatte. Doch er wollte nach 1/1 unbedingt nicht Letzter werden. Dieses Ziel gelang ihm auch, durch ein sehr beherztes und engagiertes Rennen. Wie immer erhielt er keine technischen Strafzeiten in den Technikabforderungen. Malte Neumann kam mit dem starken Regen und böigen Wind nur schlecht zurecht. Aber er ist ja auch erst ein knappes Jahr Biathlet in Köthen. Er erkämpfte sich Platz 19.
Für die Biathleten des Flachlandes ein gelungenes Wochenende. Jetzt zählt nur die Vorbereitung auf das Schülercupfinale in Ruhpolding. Beide haben sich mit diesen Leistungen eine Teilnahme ehrlich verdient...zurück