Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon Teil 2

Nachdem im Juli die Schüler und Jugendlichen des Köthener Skiclubs in Bayrisch Eisenstein um deutsche Meistertitel im Sommerbiathlon kämpften, fand nun vom 14. bis 16. September 2018 der zweite Teil für die erwachsenen Sportler statt. Wir nahmen mit 11 Athleten daran teil und errangen insgesamt 8 Medaillen.

Malte Neumann (Jugend) setzte am Freitag, dem ersten Wettkampftag, im Sprintrennen mit dem Kleinkaliber seine Medaillenserie aus den Wettkämpfen im Juli fort und wurde dank einer starken Laufleistung Deutscher Vizemeister. Bei den Junioren verpaßte Johannes Pick knapp eine Medaille und wurde 4. Für Steffen Jabin lief es dagegen besser. Mit nur einem Schießfehler holte er sich wie Malte die Silbermedaille und wurde Deutscher Vizemeister. Mit den Plätzen 4 für Peter Hoffmann und 7 für Tobias Schröder konnten sich somit alle drei Sportler in der Altersklasse Herren im vorderen Bereich einordnen. Bei den Damen gelang Grit Otto mit nur einem Schießfehler der Sprung auf das Podest und somit gab es die dritte Silbermedaille für die Köthener Sportler. Den abschließenden Sprint mit dem Kleinkaliber in der Altersklasse Herren III beendete Torsten Franke aufgrund von sechs Schießfehlern auf dem 6. Platz.
Am Nachmittag fanden die Sprintwettkämpfe mit dem Luftgewehr statt und da wollte er es unbedingt besser machen. Diesmal zeigte er sein Können und traf 9 von 10 Scheiben, so daß er mit der Bronzemedaille belohnt wurde. Horst Hoffmann (Herren IV) war mit seinem 5. Platz an diesem Tag ebenfalls zufrieden, während die anderen Sportler mehr oder weniger enttäuscht waren. Conny Twieg bei den Damen II verfehlte zu oft die Scheiben, so daß sie sich am Ende auf den Rang 8 platzierte, Steffen Jabin wurde 8. .Bei Tobias Schröder (11.) und Andreas Hoffmann (25.) machten sich die Trainingsrückstände im läuferischen Bereich aufgrund längerer Erkrankungen im Frühjahr bemerkbar und verhinderten trotz guter Schießleistung eine vordere Platzierung.

Am Sonnabend, dem zweiten Wettkampftag, standen zunächst die Massenstartrennen mit dem Luftgewehr auf dem Plan. Hier lief es für Conny Twieg deutlich besser als am Vortag. Mit insgesamt vier Schießfehlern bei vier Schießeinlagen und einer ordentlichen Laufleistung erreichte sie den 4. Platz. Frustriert beendete Tobias Schröder sein Massenstartrennen als 9. .Torsten Franke (3.) und Horst Hoffmann (5.) bestätigten dagegen ihre Leistungen und erreichten exakt die gleichen Platzierungen wie tags zuvor. Für Torsten Franke und den Skiclub bedeutete das die zweite Bronzemedaille.
In den Rennen mit dem Kleinkaliber erkämpften sich am Nachmittag auch Johannes Pick bei den Junioren und Grit Otto bei den Damen I den 3. Platz und somit zwei weitere Medaillen für den Verein. Malte Neumann (5.) Steffen Jabin (4.) und Peter Hoffmann (6.) verpaßten jeweils nur knapp das Podest. Tobias Schröder verzichtete auf seinen Start, um sich für die Staffelwettkämpfe am nächsten Tag vorzubereiten.

Diese Entscheidung wurde am Sonntag mit der Silbermedaille in der Staffel der Herren im Kleinkaliber belohnt. Peter Hoffmann, Steffen Jabin und Tobias Schröder führten zwischenzeitlich sogar und mußten sich am Ende nur der thüringischen Staffel geschlagen geben. Fast hätte es auch für die Luftgewehrstaffel der Herren mit Johannes Pick, Tobias Schröder und Steffen Jabin noch eine Medaille gegeben, was leider durch eine Strafrunde gleich zu Beginn des Rennens verhindert wurde. Am Ende wurde es der 4. Platz. Mit dem 7. Platz der Damenstaffel im Luftgewehr und dem 12. Platz der Luftgewehrstaffel Herren I (Andreas Hoffmann, Torsten Franke, Horst Hoffmann) beendeten die Sportler des Skiclubs die diesjährigen Deutschen Meisterschaften.

Gemeinsam mit den Schülern und Jugendlichen errangen die Athleten unseres Vereins somit insgesamt 14 Medaillen, davon 3 Deutsche Meistertitel, 5 Silbermedaillen und 6 Bronzemedaillen. ..zurück

Sponsoren & Partner




...weitere Unterstützer

Tour de Harz

Verbände

Skiclub 1927 Köthen e.V.